Gebrauchsprotokoll für den Kauf und adequate Nutzung ihrer neuen Brille

Zuerst möchten wir von Optical H durch dieses Dokument unser Interesse an der Augengesundheit jeder einzelner unserer Patienten versichern, bevor diese mit dem Kauf von einer unserer Produkte fortfahren. Deshalb haben wir zwei wesentliche Voraussetzungen geschaffen, um den Kauf von verschreibungspflichtigen Brillen mit Sehstärke bei uns zu ermöglichen:

  1. Um bei unserem Online-Shop oder Fachgeschäft eine Brille mit Sehstärke zu erwerben, muss unverzichtbar eine Graduierung durch einen berechtigten Optiker oder Augenarzt zur Verfügung gestellt werden. Diese Anforderung sollte so aktuell wie möglich sein, obwohl unsere Empfehlung ist dass Sie kurz vor dem Kauf zu einer Überprüfung beim Augenarzt gehen.
  2. Sie können alle Parameter in unserem Online-Assistenten auf unserer Webseite eingeben, damit Sie den Preis Ihrer Brillengläser mit dem entsprechenden Rahmen kalkulieren können, aber Ihre Bestellung können wir erst versenden, sobald Sie uns Ihre Arztbescheinigung geschickt haben
  3. In unserem Online-Shop finden Sie eine große Vielfalt an Brillengläser. Je nach Anwendung und Art des Brillenrahmens den Sie gewählt haben, sollten Sie dann im Anschluss unseren Empfehlungen an Kombinationen folgen.

Am besten ist es auf eine hohe optische Qualität bei den Gläsern zu achten. Sie sollten auf die eingeschriebenen Buchstaben CE und das Schutzniveau (was 0 - 4 für Sonnenbrillen ist) schauen. Abhängig von der Art der Nutzung die Sie bei der Wahl ihrer Brille wählen, haben einige Produkte auch eine Reihe von Vorteilen gegenüber anderen. Es gibt zwei Arten von Materialien für Brillengläser, aber bei unserem Online-Assistenten können Sie nur aus dem Bereich der organischen Brillengläser (aus unzerbrechlichem Kunststoff) wählen. Die Mineral-Gläser zerkratzen nur sehr wenig, aber sind stoßempfindlich und die Organischen sind leicht und schlagfest. Beide können Behandlungen und Beschichtungen erhalten, wie beispielsweise Entspiegelung, photochromische Eigenschaften (das Glas bei Licht verdunkelt), die Farbe (für verschiedene Pathologien) oder polarisierte Gläser im Falle einer Sonnenbrille mit Sehstärke.

Einstärkengläser

Monofokallinsen sind die am häufigsten gebrauchten Brillen unter den meisten Brillenträger. Es sind Linsen hergestellt um Fernsicht- oder Nahsichtschwächen zu korrigieren. Alle unsere Monofokallinsen oder Einstärkengläser kommen aus einem Labor und Sie können selbst entscheiden welche verschiedenen Kombinationen von Behandlungen Sie möchten: Reduktionsraten, Filter...usw.

Diese Brillengläser haben eine zweijährige Garantie. Die Anpassungszeit für Monofokallinsen beträgt 15 Tage ab dem Zeitpunkt an dem Sie Ihre Brille erhalten. Sie sollten keine Probleme mit der Anpassung und Gewöhnung haben, da diese Brillen nur einen Fokuspunkt haben. Wenn Sie Beschwerden in einigen der Abstände fühlen, kann dies bis zu einem gewissen Punkt auch an der Graduierung und Diagnose durch den Optiker oder Augenarzt sein, oder durch die Montage der Brille im Shop (die häufigsten Probleme sind schlechte Messungen bei der Entfernung der Pupillen (interpupillar), schlechte Maße für die Astigmatismus Werte oder ein Defekt bei der Einstellung der Sehstärke wenn die Werte für den Patienten nicht geeignet war).

Wenn Sie Ihre Brille als nicht bequem empfinden, sollten Sie sich an unser Team wenden um Ihre Probleme zu lösen.

Gleitsichtgläser

Diese Brillen sind komplexer als Einstärkengläser, da sie hergestellt sind für alle Distanzen und damit etwas Zeit erfordern für die Anpassung. Zur Verringerung der Anpassungszeit hat Optical H eine Auswahl an Gleitsichtgläser von High-End-Digital Herstellung der besten Labors der Welt gewählt.

Welche Vorteile haben die genannten Brillen?

  1. Ein einzelnes Brillenglas für alle Distanzen
  2. Es gibt keine „Sprünge“ zwischen Bildern
  3. Sie sind ästhetischer als Zweistärkenbrillen, da sie vollkommen glatt sind „Natürliche“ Sicht

Die Eingewöhnungsphase der Gläser ist so vorhergesehen, dass Sie die Augen- und Kopfbewegungen anpassen müssen damit die Augen immer auf dem Punkt der maximalen Sicht fokussieren.

Insbesondere, könnten Sie die folgenden Erfahrungen machen:

Sie müssen lernen, zu „fokussieren“. Jeder Punkt des Sichtfeldes weist eine andere Stärke auf und Sie werden den Punkt suchen müssen, der eine ausreichende Stärke für einem bestimmten Abstand hat, und somit bauen Sie (unbewusst) eine Karte der Lage der Punkte auf, je nach den bestimmten Abständen zu Folge. Mit der Zeit wird dies so natürlich und automatisch wie das Laufen oder Atmen sein.

Da dieses Sichtfeld der Stärken in der natürlichen Position der Augen platziert ist, wird das Lernen der Punkte keine Schwierigkeit darstellen. Alles, was Sie tun müssen, ist sich daran zu gewöhnen die Sachen immer mit einem sehr geraden Blick anzuschauen.

Benutzer die sich daran gewöhnt haben die Augen zu bewegen, aber nicht den Kopf, um seitlich versetzte Objekte ausfindig zu machen, werden anfangs eine Anstrengung machen müssen um die Augen- und Kopfbewegungen zu kombinieren, vor allem bei mittleren Entfernungen. Dies ist der Fall von vielen Patienten mit Kurzsichtigkeit.

Benutzer die Ihren Kopf mehr als die Augen bewegen, werden diesen Effekt viel weniger merken.

Ablehnungen gegenüber Gleitsichtgläser

Unter den Faktoren der Nichtannahme der Gleitsichtgläser sind vor allem die Augenmuskelgleichgewichtsstörungen, wie z.B.:

„Strabismus – manifestes Schielen“ (dauerhafte Abweichungen der Augen) und „latentes Schielen“ (gelegentliche Abweichungen der Augen), das „dissoziierte Höhenschielen“ (Tendenz zu vertikalen Abweichungen eines Auges relativ zu Bewegungen des anderen), die Probleme des „intermittierenden Schielens - Konvergenzinsuffizienztyp “ (Augen die zu divergieren neigen, wenn sie genau hinschauen, so dass der Zentrierungsaufwand höher ist als normal), der so genannte „Nystagmus“ (regelmäßige und wiederholte Augenbewegungen als „Augenzittern“), „Anisometropie“ (nennenswerte Unterschiede der Teilung zwischen einem Auge und dem anderen), ein hoher „Astigmatismus“ (Alterssichtigkeit, vor allem wenn die Orientierung eines Auges das andere beeinträchtigt) und schließlich die Fälle der „monokularen Sicht“ (mit einem Auge).

Ausnahmefälle

Bei Brillenträgern die keine dieser Probleme aufweisen und dennoch Fälle von Ablehnung bestehen, können diese Aspekte in Verbindung gebracht werden mit Faktoren die nicht streng visueller Herkunft sind, wie z.B. organischer, funktioneller (von „Sehleistung“), wie auch psychologischer Herkunft.

Vorgehensweise:

ÜBEN Sie den Wechsel der Entfernungen Nah-Fern (z.B. wenn Sie auf der Couch sitzen beim Fernsehen mit geradem Rücken und dabei in den Händen eine Zeitschrift halten, wechseln Sie zwischen dem Fernseher und der Zeitschrift).

VORSICHT, wenn Sie auf dem Boden oder einer Treppe hinunter schauen. Holen Sie Ihren Kopf erst in die richtige Position und schauen Sie dann.

VERSUCHEN Sie nicht „seitwärts“ zu schauen. Sie müssen die Kopfbewegungen mit den Augen kombinieren.

Wir von Optical H geben Ihnen 60 Tage um zu garantieren dass ihre neue Gleitsichtbrille perfekt passt: wenn Sie sich nicht an ihre neue Gleitsichtgläser angepasst haben, ändern wir diese für Sie.

Außerdem sind all unsere Produkte garantiert. Sie können auch Rücksendungen (bitte lesen Sie die Kaufbedingungen für weitere Informationen) vornehmen.

Wenn Sie es wünschen Ihre Brille zu ändern und Sie haben das Rezept verloren (solange Ihre Sehstärke sich nicht geändert hat), können Sie uns Ihre alte Brille oder Ersatzbrille zusenden und in unserem Labor werden wir die notwendigen Daten erhalten. Falls erforderlich, befolgen Sie bitte diesen Anweisungen.

Wenn sich Ihre Sehschwäche geändert hat (Sie sehen nicht mehr gut mit Ihrer aktuellen Brille) müssen Sie einen Facharzt, Augenarzt oder Optiker aufsuchen, um einen neuen Bericht oder Bescheinigung zu erhalten. 

Wenn Ihre Brille zudem auch Sonnenschutz benötigt, empfehlen wir die Wahl eines guten Schutzes und es müssen einige Faktoren berücksichtigt werden:

Wie wähle ich einen guten Schutz?

Die Schutzstufen variieren von 0 bis 4. Für die normalen Situationen in der Sonne, ist eine Stufe 3 ausreichend, aber für den Berg wäre eine Stufe 4 von uns empfohlen. Eine Sonnenschutzbrille mit 4 sollte jedoch nicht für das Autofahren verwendet werden.

Während die meisten Sonnenbrillen derzeit die europäischen Anforderungen (die seit 1995 in Kraft treten) erfüllen, sind die vorhandenen Informationen über die Brillen manchmal sehr unzureichend, um die Qualität und das Niveau des Schutzes der Brillengläser zu kennen. Um sicherzustellen, dass die Sonnenbrille für die Sie sich entschieden haben auch angemessen ist, ist es am besten mit einem Optiker zu sprechen, der in diesem Bereich professionelle und kompetente Auskunft geben kann.

Welche Faktoren habe ich bei dem Kauf von Sonnenbrillen zu beachten?

Sie müssen von der EU genehmigt sein und zu 100% gegen UV-Strahlungen schützen (die Regelungen erlauben einen kleinen Spielraum der Differenz). Der Brillenrahmen sollte sich um Ihr Gesicht schmiegen.

Auf jeden Fall, sollten Zweifel bestehen, ist die beste Option in Ihrer Nähe einen Optiker oder Augenarzt aufzusuchen, oder kontaktieren Sie uns direkt über unsere Webseite oder in unserem Optiker Fachgeschäft. So können wir Sie bestens beraten und dafür sorgen, dass sich Ihre Brille ganz Ihren Bedürfnissen anpasst.

Kontaktlinsen

Wenn Sie noch nie Kontaktlinsen getragen haben, sollten Sie vor dem Online-Kauf dieser einen Facharzt zur Beurteilung und Rat aufsuchen, um in Erfahrung zu bringen ob Sie überhaupt Kontaktlinsen tragen können. Kontaktlinsen sind nicht für alle Fälle und Benutzer geeignet; konsultieren Sie daher einen Optiker um zu wissen, ob ihr Einzelfall die Verwendung von Kontaktlinsen ermöglicht.



Einkauf fortsetzen Vergleichen